SPIEL-RÄUME

Die Kunst ist das, was das Leben interessanter macht als die KunstRobert Filliou

Im Spiel können wir eintauchen, neue Ideen und fantasievolle Situationen entdecken, erfinden, Spielregeln aufstellen, sie ausprobieren, Erfahrungen sammeln … in den Momenten des Spielens sowie iin der Übertragung unserer Erfahrungen in andere Lebenszusammenhänge. Ich verstehe meine SPIEL-RÄUME als Kommunikationsräume und ERFAHR-RÄUME.

Ein RAUM voller Materialien – mit Menschen voller kreativer Neugier – mit der Zeit als geduldige Begleiterin von schöpferischem Handeln – mit anderen als Gegenüber, um darüber in den Kontakt zu treten. Mit unterschiedlichen Materialien entstehen gestalterische Kommunikationsvorgänge ohne Vorgaben. Ein spielerisches Entdecken, ein künstlerischer Dialog mit Zusammenspiel, bewegenden Prozessen und handelnder Wahrnehmung.

Aktuelle Termine & künstlerische Projekte:

Nächste BEGEGNUNGS-WERKSTATT im NaHeRAUM

mit Essen, Kreativität, Bewegung, Geschichten

Geplant für den 6. März 2020

In den BEGEGNUNGS-WERKSTÄTTEN geht es um vielgestaltiges Erzählen und Zuhören, um gegenseitiges und sich selbst anschauen, um Offenheit und neue Impulse, um gemeinsames Essen und Lachen. Was entsteht, gestalten alle Beteiligten selbst mit. Alle sind willkommen, niemand muss etwas können – und wer mag, bringt eine Kleinigkeit zum Essen mit.

Vorab werden wie immer übrige Lebensmittel vom denns-BioMarkt gesammelt und daraus eine Suppe und kleine Leckereien zubereitet. Der Rest der Essensspenden wird verteilt und zu bedürftigen Menschen in Bad Kreuznach gebracht.

Weitere Infos geben gerne Daniel Bidinger 0671-92002889 / daniel.bidinger@bistum-trier.de oder Rüdiger Steiner 0151-46 55 69 72 / ruediger-steiner@gmx.de

Einfach kommen und dabei sein
Geplant für den 24. Jan. 2020, 19:00 – 22:00 Uhr
Ort: NAHeRAUM, Mannheimer Straße 82 (direkt an der Nahebrücke)
55545 Bad Kreuznach
Unkostenbeitrag zwischen 1 – 10 € (nach Selbsteinschätzung)

Weitere Infos: Daniel Bidinger | 0671-92002889 | daniel.bidinger@bistum-trier.de
Rüdiger Steiner | 0151-46 55 69 72 | ruediger-steiner@gmx.de

3.– 5. Juli 2020  |  SUNDANCE ContactCamp in Weißenseifen (Eifel)

Wir… erleben einen inspirierenden Ort – die Künstlersiedlung Weißenseifen
Wir… tanzen in einem Theatersaal mit besonderer Atmosphäre
Wir… bewegen uns inmitten von magischen Steinskulpturen
Wir… erleben uns im Einklang mit der Natur
Wir… genießen das leckere Bio-Essen – mit Gemüse aus der Region
Wir… singen am großen Lagerfeuer im Zentrum des Platzes
Wir… begegnen uns liebevoll und herzoffen und dürfen einfach sein…

Freitag, 03.07.2020 – 18:00 Uhr (Ankunft ab 15:00 Uhr) bis Sonntag, 05.07.2020 – 15:00 Uhr

– Contact Workshops für alle Levels
– ContacTango & NatureContact
– Jams & Partys mit Live Musik
– beweg~atelier: Stein, Ton & Körper in Contact
– BodyWork & angeleitete Massagen
– OmGym – Genuss in Bewegungstüchern
– Mantra Singen & Trommeln
Eine Zeit des Berührtwerdens – von uns und dem Raum, den wir uns schaffen.

// Zur Performance STRÖME DES LICHTS am 02.07.2020 sind alle herzlich eingeladen!

Kosten: 115  bis 160 € (nach Deinen Möglichkeiten) inkl. Bio-Essen, Workshops, Jams…
Übernachtung im eigenen Zelt oder Auto sind kostenfrei. Bzgl. Übernachtungen in 
umliegenden Zimmern sind wir gerne behilflich.

Für Freitag ist ein Picknick geplant – wir freuen uns über Deinen leckeren Beitrag 🙂
Kinder sind willkommen, Betreuung organisieren Eltern selbst (Kosten: Lebensalter mal 2 €).

Es gibt 5 Plätze für HelferInnen: Du zahlst 30 €  weniger (ca. 3 Stunden Mithilfe).
Du bist MusikerIn? Auch dann kannst Du für 30 € weniger teilnehmen und unsere
Tänze musikalisch begleiten (Anzahl begrenzt, bitte vorab bei Sero melden).
Die Anzahl der TeilnehmeInnen ist begrenzt.

Wir freuen uns sehr auf Dich – Ansgar, Rüdiger und Sybille

Anmeldung bei Ansgar: A.Schiffler@t-online.de
Infos bei Sybille: sybille@onlinedesign.eu, 0160 – 96 77 10 27
Musiker bei Sero melden: s-fuechsle@gmx.de,
Veranstaltungsort: Kulturwerk, Am Pi 2, 54597 Weißenseifen, www.kulturwerk-eifel.de

Und direkt in der Woche davor:
27. Juni  – 2. Juli | STRÖME DES LICHTS Natur erleben
Mythen bewegen in Weißenseifen (Eifel)

Im Wald um die Künstlersiedlung Weißenseifen tauchen wir in ein vielschichtiges Natur-Erleben ein und nähern uns alten Mythen wie der Geschichte des Weltenbaumes ‘YGGDRASIL‘.
Wir spinnen Lebensfäden mit unseren eigenen Impulsen von einer Quelle, durch den Wald, zum Skulpturen-Park.
Wir strömen vom Licht durch die Dämmerung in die Dunkelheit und verwandeln uns und unsere Körper in neue Wesensformen.

Wir wünschen uns eine Gruppe mit offenen Menschen, die mit Tanz, geformten Objekten, Masken, Stimme, Klängen, Licht und Schatten einen lebendigen, performativen und bewegenden Weg in der Natur gestalten.

Am 2. Juli nehmen wir zum Abschluss ein Publikum mit und lassen es an unseren Figuren und Lebensfäden teilhaben.

Teilnahme: 80 – 120 € (nach Deinen finanziellen Möglichkeiten)
inkl. Übernachten im eigenen Zelt/Auto.
Wir verpflegen uns selbst und kochen gemeinsam.
Ort: Kulturwerk, Am Pi 2, 54597 Weißenseifen, www.kulturwerk-eifel.de

Anmeldung bei Sybille: 0160 – 96 77 10 27, sybille@onlinedesign.eu
Infos bei Rüdiger: 0151 – 46 55 69 72, ruediger-steiner@gmx.de
Die Anzahl der TeilnehmeInnen ist begrenzt.

—–

Mit den folgenden Projekt-Räumen komme ich und kommen wir gerne auch an andere Orte:

offener raum für performatives spiel
Mit der Tänzerin Caroline Knöbl und dem Musiker Wolfgang Schliemann

6stündige Zeiträume, in denen alles was einen anspricht, was bewegt, was passiert, was wahrgenommen wird, wie man sich begegnet, wie man reagiert und wie das in einen Prozess des Formens gebracht wird, zu Ausgangsmaterial des Gestaltens, Klingens, Bewegens, Nährens, Verarbeitens wird. Dabei geht es auch um die Auflösung einer Trennung von Performer und Zuschauer – alle Beteiligten sind wahrnehmend und handelnd Teil des Spiels.

imga0680 imga0714p1090630

Eine öffentliche Stimme zu diesen Räumen:

001

STEINE: beARBEITen UND beSPIELen

Mit Dirk Marwedel (Musiker / BIldhauer)

Während einer 8 stündigen Aktion wurden Steine von uns bearbeitet, bewegt und mit diesen Handlungen gleichzeitig auch die klangliche Bespielbarkeit der Steine erkundet. Die dabei entstandenen Stein-Werke standen als Installation wieder für die BesucherInnen zur eigenen Entdeckung zur Verfügung.

P1080344

VERSUCHE seit 2014- Bewegung und Dialoge mit Stein

Als „Bildhauer“ interessiert mich die Frage, wie das Material und der Umgang mit Stein als Impuls für Bewegungen erlebt werden kann. Ich probierte Bewegungen, die in / mit Stein gegeben sind aus, entwickele dazu performative Installationen und Bewegungsskizzen.

P1010271p1050763p1050819

SPIEL-RÄUME in der Natur

Die Elemente der Natur sind sehr intensive und vielseitige SPIEL-WERKZEUGE, mit denen sich wunderbare Räume erleben lassen. Mit gefundenen Naturmaterialien vergängliche Installationen schaffen, die uns in Bewegung und Verbindung bringen, mit gesammelten Materialien oder Erfahrungen in der Werkstatt Objekte gestalten, mit denen wir uns bewusst den Einflüssen der Natur nähern. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten arbeite und spiele ich in diesem Bereich ortsbezogen, wobei ich meine Annäherungen an die Elemente und die Naturorte gerne in performative Rauminstallationen übertrage. Bei Interesse an Ausstellungsbeiträgen erarbeite ich gerne eine Idee zu den jeweiligen räumlichen Möglichkeiten.

Einige Beispiele meiner bisherigen Arbeiten in diese Richtung:

p1090916Element Feuer

p1090877 Element Wasser

p1090959Performative Rauminstallation in ehemaliger Lagerhalle

p1020974Trichter – in die Weite schauen …

img_3697Trichter – zueinander schauen …

p1030135Trichter – nach Hause kommen …

p1120433Vergänglichkeit 1 Ursprung

p1120446Vergänglichkeit 2 Geborgenheit

p1120900 Vergänglichkeit 3 Schönheit

Eindrücke aus bisherigen SPIEL-RÄUMEN

P1020381P1050444P1060346P1070508P1100103P1120502